Glückauf Siedlungsgemeinschaft, Lünen

Übersicht

Ort:
Lünen
Anschrift:
Brechtener Str. 42 44536 Lünen
Projekt ist:
im Alltag aktiv

Kurzbeschreibung

In Lünen entstand eine Nachbarschaftshilfe durch eine Initiative der Glückauf Siedlungsgemeinschaft und dem Engagement der Mieterinnen und Mieter. Zu den Aufgaben gehören soziale und bauliche Angebote, die die Wohn- und Lebensqualität in der ehemaligen Bergarbeitersiedlung in Lünen-Brambauer aufwerten sollen. Neben einer Vielzahl von Personen mit Migrationshintergrund stellen ältere Menschen einen hohen Anteil der Bewohnerinnen und Bewohner dar. Daher war es ein prioritäres Anliegen der Glückauf Siedlungsgemeinschaft, sie als Mieter halten zu können und ihnen die Möglichkeit zu geben, weiterhin in der eigenen Wohnung leben zu können. Neben der Schaffung von altengerechtem Wohnraum, bietet die Siedlungsgeminschaft ihren Mieterinnen und Mietern die Möglichkeit über öffentliche Treffpunkte bzw. Kommunikationszentren Kontakt zu anderen Menschen aus dem Quartier aufzunehmen und aufrecht zu erhalten. Ein funktionierendes Netzwerk aus Menschen und Familien des Quartiers sowie öffentlichen und privaten Einrichtungen ist hierbei von besonderer Bedeutung.

Ausgangssituation

Die Glückauf Wohnungsbaugesellschaft mit Sitz in Lünen-Brambauer wurde 1951 gegründet und bewirtschaftet insg. rd. 4.500 Vermietungseinheiten, 1.000 davon in der Bergarbeitersiedlung. Wie der Bergbau selbst mussten sich auch die Eigentümerinnen und Eigentümer der Bergarbeitersiedlung der Strukturkrise im Ruhrgebiet und Stilllegung Bergwerks Minister Achenbach (1992) neu arrangieren. Der Bergbau wirkte sich insb. auf die Sozialstruktur in Lünen aus, sodass die Glückauf seit 1989 aktiv ihre Mitglieder betreut. Der traditionelle wohnungswirtschaftliche Aufgabenbereich wurde somit um ein weiteres Element in Form eines sozialen Managements ergänzt.

Seite 1 / 6

Inhalt:

Übersicht