Ölberg eG, Wuppertal

Übersicht

Ort:
Wuppertal
Anschrift:
Wohnungsgenossenschaft Ölberg eG Zimmerstr. 40 42105 Wuppertal
Projektart:
Quartiersprojekt
Projekt ist:
im Aufbau / in der Umsetzung

Kurzbeschreibung

Nach bereits vieljährigen Aktivitäten im Stadtteil beschloss eine Gruppe von Anwohnern des Ölbergs in Wuppertal im Jahr 2009 die Ölberg eG zu gründen, um unter Berücksichtigung von ökologischen und energetischen Anforderungen preiswerten Wohnraum anbieten zu können. Die Genossenschaft ist nicht nur im Bereich Immobilien tätig, sie befasst sich ebenfalls mit Bereichen der Stadteilarbeit, wie beispielsweise die Realisierung von barrierefreiem Wohnen im Quartier, dessen Bestand hauptsächlich aus Altbauten besteht. Die Genossenschaft und ihre Mitglieder haben so die Möglichkeit, direkten Einfluss auf die Entwicklung des Ölbergs nehmen. Ergänzend möchte die Ölberg eG als gutes Beispiel für Nachahmer dienen, um weitere Hauseigentümer des Ölbergs zu motivieren, sodass das gesamte Quartier eine Aufwertung widerfährt.

Ausgangssituation

Der Stadtteil Wuppertal-Elberfeld und damit auch der Ölberg kennzeichnen sich durch eine hohe Zahl Transferleistungsempfänger sowie Finanzschwäche der Bewohner und einen hohen Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund aus. Geringe Mieten, ein Rückgang der Bevölkerung und wirtschaftliche Negativtrends verunsichern die Eigentümer hinsichtlich der Wertentwicklungen ihrer Bestände, sodass Instandhaltungen und Modernisierungen meist ausbleiben. Im Rahmen des Stadtumbau West widerfuhren dem Stadtteil öffentlich finanzierte Gestaltungsmaßnahmen, die in enger Kooperation mit einem Beratungs- und Organisationsbüro (gegründet von zwei Eigentümern auf dem Ölberg). Es zeigte sich ein starkes Interesse der Eigentümer und Bewohner des Ölbergs, sich aktiv an der Entwicklung ihres Quartiers zu beteiligen.

Seite 1 / 6

Inhalt:

Übersicht