Cross Boccia im Quartier

Zielsetzung

Die Intention dieses Angebotes ist es, Menschen aus dem Quartier und gemeinsam mit Netzwerkpartnerinnen und -partnern im Quartier zu mobilisieren und auf die Wichtigkeit der Bewegung z.B. mit Hilfe von Spiel und Sport aufmerksam zu machen. Ebenso wichtig ist es, dass die Quartiersbewohnerinnen und Quartiersbewohner zusammenkommen und sich miteinander bekannt machen. Die hier angestrebte Erkundung der eigenen wohnortnahen Umgebung in Verbindung mit Elementen des bewegungsfördernden Cross Boccia-Spiels stellt eine sowohl gut umsetzbare als auch generationsübergreifende Möglichkeit dar, das Quartier und seine Nachbarn näher kennenzulernen.

Cross Boccia basiert auf den Grundgedanken von Boccia und Boule und doch wurde die Spielweise komplett verändert. Beim Cross Boccia werden spezielle Kugeln, die weich und leicht sind, verwendet. Der dreidimensionale Raum wird einbezogen und gleichzeitig zum Spielfeld. Es können Treppen, Tische, Bänke, Kästen, Bäume in das Spiel integriert werden und somit in sowohl in der Turnhalle oder auch im Treppenhaus als auch draußen auf Straßen, in Parks oder im Wald gespielt werden. Die Spieler und Spielerinnen bestimmen das Ziel und gestalten den Spielverlauf aktiv mit. Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt, wodurch dieser interaktive Austausch und Spiel-Sport-Ansatz eine optimale Begleitung bei der Bewegung durch das Quartier darstellt.

Einschätzungen zu diesem Modul von Nutzerinnen und Nutzern

Prozessphase:
eignet sich zur konkreten Umsetzung
Zeitaufwand:
bedarf längerer Vorbereitung
Personalaufwand:
ist sehr personalintensiv
Finanzieller Aufwand:
ist sehr kostenintensiv
Partizipation:
hat einen hohen Beteiligungsgrad
Komplexität:
bedarf professioneller Unterstützung

Dieses Modul wurde bisher von 1 Nutzerinnen und Nutzern bewertet.

Symbol Mitmachen

Machen Sie mit und bewerten und kommentieren Sie das Modul "Cross Boccia im Quartier":

Bewertungsformular

Kommentare zu diesem Modul (1)

Seite 1 / 7

Inhalt:

Übersicht