Fallvignetten

Stolpersteine

Das Verfahren bildet exemplarisch subjektive Wahrnehmungen und Erfahrungen ab, Rückschlüsse auf die gesamte Zielgruppe sind nicht zulässig/möglich. Auf hinreichende Anonymisierung und Einverständniserklärung zur Veröffentlichung ist zu achten, da diese persönliche Details enthalten.

Bewertung

Die Methode eignet sich insbesondere dazu, die Perspektiven kleiner, in öffentlichen Beteiligungsverfahren schwach vertretener Zielgruppen einzubeziehen. Die Präsentation ihrer Lebenswirklichkeit und Sichtweisen kann zu mehr Empathie für die Lebenswelt einer spezifischen Zielgruppe führen und wichtige Planungshinweise liefern.

Seite 5 / 7

Inhalt:

Stolpersteine / Bewertung