Szenarienworkshop zur verlässlichen Versorgung

Umsetzung und Durchführung

Der Workshop sollte einen ganzen Tag dauern, um einen ausführlichen Austausch zu ermöglichen und auch auf Detailfragen eingehen zu können. Dazu sollten Dienstleistende im Bereich Wohnen und Unterstützung (auf Leitungsebene), Soziale- und Altenhilfeplanerinnen und -planer einbezogen werden, um die Bandbreite an Angeboten und Versorgungsleistungen abbilden zu können und eine Transparenz der Leistungen herzustellen. Ausgangspunkt sind (fiktive) Fallbeispiele (bes. von älteren Menschen mit Behinderung z.B. im familiären/ambulant unterstützten und stationären Wohnen) für Fragestellungen der Versorgung und Zuständigkeiten. Verschiedene Szenarien im Hinblick auf veränderte Unterstützungsbedarfe der Fallbeispiele geben Antworten auf aktuell bestehende Angebote, mögliche Anknüpfungspunkten der Altenhilfe. Darüber hinaus sollen Ideen für die Weiterentwicklung von sozialräumlichen und verlässlichen Angeboten entwickelt werden.

Seite 3 / 7

Inhalt:

Umsetzung und Durchführung