Interkulturelle Bewohnerinnen- und Bewohnergärten

Zielsetzung

Bei interkulturellen Bewohnerinnen- und Bewohnergärten bewirtschaften Quartiersbewohnerinnen und Quartiersbewohner unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Alters gemeinsam eine Fläche von Nutzgärten. Es entsteht eine Gemeinschaft und kommt zu einem multikulturellen Austausch sowie einer Aufwertung des Quartiers.

Einschätzungen zu diesem Modul von Nutzerinnen und Nutzern

Prozessphase:
eignet sich zur konkreten Umsetzung
Zeitaufwand:
bedarf längerer Vorbereitung
Personalaufwand:
ist sehr personalintensiv
Finanzieller Aufwand:
ist sehr kostenintensiv
Partizipation:
hat einen hohen Beteiligungsgrad
Komplexität:
bedarf professioneller Unterstützung

Dieses Modul wurde bisher von 1 Nutzerinnen und Nutzern bewertet.

Symbol Mitmachen

Machen Sie mit und bewerten und kommentieren Sie das Modul "Interkulturelle Bewohnerinnen- und Bewohnergärten":

Bewertungsformular

Kommentare zu diesem Modul (1)

Damit sich der Modulbaukasten weiterentwickeln kann, sind wir auch auf Ihre Unterstützung angewiesen. Denn nachdem Sie die Module angewendet haben, besteht die Möglichkeit diese auf ihre Praxistauglichkeit hin zu bewerten. Anhand dieser Bewertung sollen andere Interessierte eine Entscheidungshilfe bekommen, inwieweit das Modul für ihr spezifisches Projekt geeignet ist. Sie sind eingeladen die bisherigen Module zu kommentieren, sie zu bewerten und von Ihren Erfahrungen zu berichten. In den kommenden Monaten können Sie dabei sogar noch etwas gewinnen. Sie müssen lediglich nach der Bewertung ihre E-Mailadresse angeben und nehmen so am Gewinnspiel teil. Es warten attraktive Preise auf Sie.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und viel Spaß bei der Bewertung!
Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel

Seite 1 / 7

Inhalt:

Übersicht