Klimakonferenz

Zielsetzung

Die Klimakonferenz ist eine Methode zum Austausch und zur Diskussion und dient der systematischen Analyse der Ausgangssituation für eine Quartiersentwicklung. Es lassen sich aber auch Verbesserungs- und Nachsteuerungsbedarfe mit dieser Methode identifizieren und bearbeiten.

Im Rahmen von Beteiligungsprozessen wirkt die Methode schnell und kann dabei helfen, Ansatzpunkte für konkrete Projekte zu identifizieren sowie Bürgerinnen und Bürger und andere Akteurinnen und Akteure in einen Prozess einbinden. Die Methode ist auch geeignet, um vorhandene Stärken zu erkenne und geeignete Netzwerkpartner zu identifizieren und einzubinden.

Einschätzungen zu diesem Modul von Nutzerinnen und Nutzern

Prozessphase:
eignet sich zur konkreten Umsetzung
Zeitaufwand:
bedarf längerer Vorbereitung
Personalaufwand:
ist sehr personalintensiv
Finanzieller Aufwand:
ist sehr kostenintensiv
Partizipation:
hat einen hohen Beteiligungsgrad
Komplexität:
bedarf professioneller Unterstützung

Dieses Modul wurde bisher von 0 Nutzerinnen und Nutzern bewertet.

Symbol Mitmachen

Machen Sie mit und bewerten und kommentieren Sie das Modul "Klimakonferenz":

Bewertungsformular

Kommentare zu diesem Modul (0)

Seite 1 / 7

Inhalt:

Übersicht