Grafik zur Überschrift

Aufbau von Wohnprojekten in Kooperation mit Investoren -  Investorensuche, Kooperationsvertrag, Kommunikation  

Es muss nicht immer Eigentum sein! Viele Wohnprojekt-Initiativen wollen - oder können - nicht selbst ein Haus bauen. Dann stellt sich dieFrage: Wer macht das für uns? Und ist ein Investor gefunden, folgen weitere Fragen auf dem Fuße: Wie sprechen wir miteinander, angesichts der unterschiedlichen Kulturen und Interessen? Wie kann ein Kooperationsvertrag aussehen, der langfristig für ein gutes Miteinander sorgt?

Im Rahmen der Praxiswerkstatt „Aufbau von Wohnprojekten in Kooperation mit Investoren – Investorensuche, Kooperationsvertrag, Kommunikation“ werden Beispiele und Möglichkeiten der Zusammenarbeit von Wohnprojekt-Initiativen mit Wohnungsunternehmen bzw. Investoren aufgezeigt. Vor- und Nachteile, Fallstricke und Chancen können aus der Erfahrung heraus ausgetauscht und gemeinsam weitergedacht werden.

Eingeladen sind Mitglieder von Wohnprojekt-Initiativen, an gemeinschaftlichem Wohnen interessierte Einzelpersonen, InvestorInnen sowie VertreterInnen der Wohnungswirtschaft. Die Veranstaltung ist für max. 25 TeilnehmerInnen ausgelegt.

Datum:
01.12.2017
Uhrzeit:
10:00 - 16:00 Uhr
Zielgruppe:
Mitglieder von Wohnprojekt-Initiativen und Einzelpersonen
Ort:
Lebensräume in Balance e.V. , Bertha-Benz-Karree 165, 51107 Köln, www.lebensraeume-in-balance.de/

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich, aufgrund der hohen Nachfrage, um eine Wiederholung aus 2016. 

Die Veranstaltung ist für max. 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgelegt.

Bei Fragen:

Kathleen Battke
Tel.: 0221 / 2407075
E-Mail: kathleen.battke@aq-nrw.de

Die Veranstaltung ist ausgebucht!

Zurück zu den Praxiswerkstätten