Modul Beteiligungsmobil

Zielsetzung

Das Beteiligungsmobil (dies kann ein Fahrzeug oder ein fahrbarer Stand sein) kann mehrere Ziele verfolgen: Es macht Beteiligungsmöglichkeiten sichtbar, stellt den Dialog zwischen den Akteuren im Quartier (sowie auch den übergeordneten Instanzen) her und kann gleichzeitig Informationen von den Beteiligten an das Quartiersmanagement zurückmelden.

Einschätzungen zu diesem Modul von Nutzerinnen und Nutzer

Prozessphase:

eignet sich zur konkreten Umsetzung

Zeitaufwand:

bedarf längerer
Vorbereitung

Personalaufwand:

ist sehr
personalintensiv

Finanzieller Aufwand:

ist sehr
kostenintensiv

Partizipation:

hat einen hohen Beteiligungsgrad

Komplexität:

bedarf professioneller Unterstützung

Dieses Modul wurde bisher von 0 Nutzern bewertet.

Anwenderinnen und Anwender

Zielgruppe

Handlungsfelder

Umsetzung und Durchführung

Das Beteiligungsmobil ist eine bewegliche Stelle, um mit Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog zu treten. Von daher muss es konzeptionell in eine Strategie der Quartiersentwicklung eingebunden sein. Ist dies geklärt, lässt sich die operative Umsetzung in Angriff nehmen.

Wichtige Umsetzungsschritte / Aufwandsabschätzung

Stolpersteine

Wirken kann das Beteiligungsmobil nur, wenn es regelmäßig anzutreffen ist und damit zu einem festen Ort der Beteiligung wird. Angenommen werden wird es auch nur dann, wenn die Beteiligten erkennen können, dass ihre Beiträge ernstgenommen werden und Berücksichtigung finden.

Bewertung

Ein Beteiligungsmobil erscheint vor allen Dingen da interessant, wo kein fester Quartiersstützpunkt möglich ist. Dies könnte insbesondere auch für ländliche Regionen interessant sein, wo es darum geht, räumlich verteilte Orte einzubinden.

Fallbeispiele

Erfahrungen gibt es vor allen Dingen in der Kinder- und Jugendarbeit. Anregungen geben zum Beispiel die Beteiligungsmobile der EG Duisburg und der Roten Rübe in Kassel

Kontakte / AnsprechpartnerInnen

Spielmobil Rote Rübe e.V. – Verein für mobile Kinder- und Jugendarbeit
Schützenplatz 3
34117 Kassel
Tel: 0561 – 7 39 25 93
E-Mail: info@roteruebe.de
Internet: www.roteruebe.de

Finanzierungsansätze

Beratung

Externe Moderatorinnen und Moderatoren sind in diversen Beteiligungsformen geschult und können kompetent beraten.

Nutzerinnen- und Nutzerkommentare

Für dieses Modul sind noch keine Kommentare vorhanden.

Weitere Module, die Sie auch interessieren könnten

Nadelmethode

Quartiersbegehung/-spaziergang

Rollende Läden