Quartiersentwicklung in Röhlinghausen, Herne

Übersicht

Name des Quartiers / Stadtteil:
Röhlinghausen
Ort:
Herne
Anschrift:
DRK Herne und Wanne Eickel e.V. Harkortstraße 29 44652 Herne
Quartier ist:
Kleinstädtisch
Projektart:
Quartiersprojekt
Projekt ist:
im Alltag aktiv

Kurzbeschreibung

„Älter werden in Herne“ ist ein Quartiersprojekt, um die Lebensbedingungen der älteren Bewohnerinnen und Bewohner in Herne langfristig zu verbessern. Das Quartier in Herne-Röhlinghausen ist ein sehr altes Quartier, es existiert bereits seit 22 Jahren. Der Stadtteil war durch den Bergbau geprägt. 1995 eröffnete das DRK auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Königsgrube das gleichnamige Altenhilfezentrum. Es etablierten sich Gruppenangebote und Aktivitäten, das Beratungsangebot wurde ausgeweitet, ein Mittagstisch eingerichtet. Selbsthilfegruppen fanden ein zuhause, ehrenamtliche Unterstützer konnten gefunden werden. Wir können auf eine gute Infra- sowie Angebotsstruktur zurückgreifen. Eine Umfrage unter den über 60 Jahre alten Bewohnerinnen und Bewohnern hatte vielschichtige Ergebnisse.

Ausgangssituation

Die Stadtteilarbeit setzte nicht erst durch die Besetzung der Quartiersentwicklung ein. So hat das ansässige Seniorenheim schon immer Kontakte zu umliegenden Kitas, Vereinen und Verbänden oder zur islamischen Gemeinde gepflegt. Auch ist eine gute wirtschaftliche und soziale Infrastruktur in dem Stadtteil Röhlinghausen vorhanden. In Zukunft werden zusätzlich die Bedürfnisse Älterer verstärkt in den Blick genommen, sodass sie bis ins hohe Alter sicher und selbstbestimmt in ihrer gewohnten Umgebung leben können.

Seite 1 / 5

Inhalt:

Übersicht