Quartiersentwicklung Wattenscheid-Mitte, Bochum

Übersicht

Name des Quartiers / Stadtteil:
Wattenscheid-Mitte
Ort:
Bochum
Anschrift:
Caritas-Zentrum Wattenscheid Propst-Hellmich-Promenade 29 44688 Bochum-Wattenscheid
Quartier ist:
Kleinstädtisch
Projektart:
Quartiersprojekt
Projekt ist:
im Aufbau / in der Umsetzung

Kurzbeschreibung

Das Projekt "Altengerechte Quartiersentwicklung in Wattenscheid-Mitte" wird gezielte Maßnahmen und Ideen mit den Quartiersbewohnerinnen und Quartiersbewohnern entwickeln und deren Umsetzung beratend und koordinierend begleiten. Es gilt Informationen zu verbreiten, Akteurinnen und Akteure zu verbinden, Menschen zu aktivieren, Angebote zu bündeln, Netzwerke zu schaffen und für Verstetigung zu sorgen - für eine altengerechte Quartiersentwicklung, die die spezifischen Bedürfnisse von älteren Menschen in den Mittelpunkt stellt.

Ausgangssituation

Der Ortsteil Wattenscheid-Mitte ist geprägt durch eine negative Fluktuation. Als Hauptnebenzentrum der Stadt Bochum verliert der Innenstadtbereich mit hohen Leerstand seine Bedeutung für den Einzelhandel und Gewerbebereich. Hohe Arbeitslosigkeit und sozialräumlich determinierte Segregation führen zu Konflikten. Der Instandsetzungsstau der Hauseigentümer zeigt sich im hohen Wohnungsleerstand. Daneben gibt es im Ortsteil ein auffällig hohes Verkehrsaufkommen durch mehrere Einfahrts-/ Durchgangsstraßen und wenig Grünflächen und geringe Aufenthaltsqualität im Ortskern. Es leben viele junge Menschen, insbesondere Kinder und Jugendliche in Wattenscheid-Mitte und die Sozialstruktur zeigt keine deutlichen Abweichungen vom stätischen Durchschnitt, allerdings ist die Gruppe der Seniorinnen und Senioren im Quartier durchaus in ihrer Lebensqualität benachteiligt, da der Anteil der Beziehenden von Leistungen nach dem SGB XII (Grundsicherung im Alter) überdurchschnittlich hoch ist (+24,3% zum städt. Durchschnitt). Davon betroffen sind überwiegend ältere Frauen.

Seite 1 / 5

Inhalt:

Übersicht