Trägerübergreifendes Beratungsangebot

Zielsetzung

Ein trägerübergreifendes Beratungsangebot für Menschen mit Unterstützungs- oder Pflegebedarf im Alter oder aufgrund einer Behinderung soll Nutzerinnen und Nutzern eine Versorgungssicherheit und Unterstützung der Teilhabe durch die Vernetzung der Dienstleistungsangebote vor Ort ermöglichen. Dabei geht es perspektivisch darum, die Pflege-, Wohn- und Teilhabeberatung adressatenorientiert zusammenzuführen. Durch ein Netzwerk verschiedener sozialer Akteurinnen und Akteure entsteht ein Leistungsmix, der z. B. eine vorzeitige stationäre Versorgung vermeiden soll. Die Angebotsvielfalt erfordert hierbei eine neutrale Beratung und Koordination durch eine trägerunabhängige bzw. -übergreifende Anlaufstelle, z. B. unter dem Dach eines eingetragenen Vereins. Ein handlungsleitendes Konzept zur effizienten und nutzerorientierten Koordination der Unterstützungsleistungen stellt das Case Management dar. Die Beratung sollte kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Seite 1 / 7

Inhalt:

Übersicht