Gesundheitsberichterstattung (GBE)

Zielsetzung

Gesundheitsberichterstattung (GBE) ist die systematische Darstellung und Analyse des Gesundheitszustandes der Bevölkerung, der Gesundheitsdeterminanten und der Gesundheitsversorgung. Damit hat GBE eine Schlüsselfunktion für die Politikberatung und für die Diskussion und Konsensbildung über gesundheitspolitische Vorhaben. Sie lässt Fehlentwicklungen und Defizite erkennen, gibt Hinweise auf Felder mit Handlungsbedarf, liefert damit die Grundlagen zur Festlegung gesundheitspolitischer Prioritäten, realistischer Ziele und dient der Qualitätssicherung. GBE ist daher auf Wiederholbarkeit und Vergleichbarkeit angelegt.

Die kommunale Gesundheitsberichterstattung sollte in die Bestandsaufnahme (Ist-Analyse im Quartier) einbezogen werden und ist somit idealerweise ein Bestandteil des Prozessmoduls.

Seite 1 / 7

Inhalt:

Übersicht