Aktuelle Meldungen

06.06.2019 - Ausschreibung GERAS-Preis 2019 der BAGSO: Kunst und Kultur als Schlüssel zur Teilhabe von Menschen in Pflegeeinrichtungen

Mit dem diesjährigen GERAS-Preis zeichnet die BAGSO Pflegeinrichtungen und Initiativen aus, die mit innovativen kulturellen Angeboten in den Bereichen Kunst, Theater und Musik neue Räume der Begegnung, des kreativen Ausdrucks und des gemeinsamen Austauschs für und mit Menschen in Pflegeeinrichtungen schaffen.

06.06.2019 - BAGSO-Themenheft: "Bildung und Digitalisierung für ältere Menschen" - Im Fokus: Ländlicher Raum

Den Schwerpunkt des Themenheftes bilden 17 sogenannte Leuchtturmprojekte aus dem gesamten Bundesgebiet: Bildungsangebote für Ältere im ländlichen Raum, die Seniorinnen und Senioren auch auf dem Weg in die digitale Welt unterstützen. Die Projekte wurden von einer Fachjury ausgewählt und erhielten einen Zuschuss von bis zu 5.

06.06.2019 - Wettbewerb "Lebenswerte Stadt- und Ortskerne in ländlichen Räumen"

Im Fokus des diesjährigen Wettbewerbs „Menschen und Erfolge“ steht das Thema Wohnen in Kleinstädten und Gemeinden ländlicher Räume. Gesucht werden erfolgreiche Projekte, welche einen erkennbaren Mehrwert für die Kommune schaffen und die Lebenssituation vor Ort stabilisieren oder verbessern.

06.06.2019 - Deutscher Nachbarschaftspreis 2019: Bewerbungsphase gestartet!

Stellvertretend für alle engagierten Nachbarinnen und Nachbarn zeichnet die nebenan.de Stiftung mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis einmal im Jahr Projekte und Initiativen mit Vorbildcharakter aus, die sich vielerorts für ihr lokales Umfeld einsetzen, um die soziale Gemeinschaft zu stärken.

16.05.2019 - Goldener Internetpreis 2019 startet!

Bereits zum sechsten Mal lobt ein Bündnis aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft, dem auch die BAGSO angehört, den Goldenen Internetpreis aus. Teilnehmen können Initiativen, die sich für die aktive und sichere Nutzung von digitalen Möglichkeiten im Alltag älterer Menschen engagieren, in drei Kategorien: Seniorinnen und Senioren, die als Internetlotsen für Gleichaltrige aktiv sind, generationsübergreifende Projekte sowie vorbildlich vernetzte Gemeinden, Kommunen und Quartiere.

02.05.2019 - Kuratorium Wohnen im Alter (KWA): Untersuchung zur Kfz-Nutzung von Bewohnerinnen und Bewohnern in Senioreneinrichtungen

Das KWA hat in seinen Einrichtungen Bewohnerinnen und Bewohner befragt, die noch Auto fahren. Für sie ist der Besitz und die Nutzung des Kfz ein Ausdruck von Selbständigkeit. Sie fühlen sich mehrheitlich den Herausforderungen des Straßenverkehrs gewachsen, nennen aber auch viele, ganz konkrete Belastungen bei der Nutzung des Autos.

23.04.2019 - kubia: Angebote von Konzeptlaboren für die Antragssstellung zum Förderfonds Kultur und Alter

Im Mai und Juni veranstaltet das Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion (kubia) Konzeptlabore, die sich insbesondere an Personen richten, die einen Antrag beim Förderfonds Kultur & Alter des Landes Nordrhein-Westfalen stellen möchten.

23.04.2019 - Leitfaden für die Gründung einer Demenz-WG

Die Hessische Fachstelle Demenz Wohngemeinschaften hat einen Leitfaden für die Gründung einer Demenz-WG entwickelt. Er führt in sechs Modulen durch die Aufbauphase und richtet sich sowohl an Angehörige und Interessierte als auch an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter öffentlicher Einrichtungen, die eine Demenz-WG aufbauen wollen.

23.04.2019 - Studie des Berlin-Instituts "Die demografische Lage der Nation"

Das Berlin-Institut hat die demografische Lage der Nation untersucht und erstmals eine eigene, regionale Bevölkerungsprognose für alle 401 Kreise und kreisfreien Städte berechnen lassen. Die neue Studie zeigt, welche Städte mit einem weiterem Zulauf an Mitbürgerinnen und Mitbürgern rechnen können, wo auch im Osten blühende Landschaften entstehen, welche Landstriche zu veröden drohen und wo bald schon vier Beerdigungen auf eine Geburt kommen werden.

23.04.2019 - Thesenpapier: Die Babyboomer gehen in Rente - Was das für die Kommunen bedeutet

Der Renteneintritt der geburtenstarken Jahrgänge der 1950er und 1960er Jahre ab 2018 hat gravierende Auswirkungen auf das kommunale Leben und birgt ein immenses Potenzial an politisch und gesellschaftlich Engagierten. Zu diesem Schluss kommt das Thesenpapier "Die Babyboomer gehen in Rente.

Weitere Meldungen und Veranstaltungen finden Sie in unserem Archiv